ARD Kinderradionacht Klassen 4

Radionacht mit den “Superhelden“ der GS Feldrennach

Wir Viertklässler der Grundschule Feldrennach nahmen am 30.11.18 an der jährlich stattfindenden ARD-Kinderradionacht teil, die diesmal unter dem Motto „Rettet die Welt“ stand.  Von 20 Uhr bis 1 Uhr in der Nacht wurden Geschichten, Lieder, Reportagen, Comedys und Interviews rund um das Thema Superhelden im ARD-Rundfunk gesendet.

Am Freitagabend um 19.00 Uhr strömten daher alle Kinder der Klassen 4a und 4b von allen Seiten in die Schule. Wir waren schwer bepackt mit Schlafsäcken, Isomatten und allem, was man zum Übernachten so braucht. Zusätzlich wurde die Verpflegung gebracht: Obst und Gemüse, Wasser und Saft.

Vor dem Start der Radionacht führten wir unseren Familien den eingeübte Rap "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" vor, was unsere Aufregung noch verstärkt hat. Der riesige Applaus der Erwachsenen für diese Version des Klassikers freute uns natürlich.

Und dann war es soweit. Das Programm im Radio startete pünktlich in den beiden Klassenzimmern, welche für die Nacht mit Matratzen und Decken vorbereitet waren. Es liefen kleine Hörspiele, Reportagen, Comedys und natürlich jede Menge Lieder nur für uns Kinder. Nebenbei wurden auch die mitgebrachten Spiele und die Tischtennisplatte im Foyer reichlich genutzt, das Knabberbuffet war ebenfalls sehr beliebt. Viele Kinder genossen es aber auch, mal ganz alleine im Schulhaus unterwegs zu sein. Radio wurde natürlich am Meisten gehört. Viele der gespielten Songs haben uns richtig gut gefallen - sogar unsere Lehrerinnen haben bei manchen Liedern mitgesungen.

Ernst wurde es aber dann um 0.10 Uhr. Nachdem alle in ihren "Betten" lagen, und die mitgebrachten Taschenlampen zum Einsatz kamen, startete das Abschlusshörspiel "Flashboy". Es ging um einen Jungen, der gerne ein Superheld sein wollte. Die Geschichte war toll – fast alle haben sie auch bis zu Ende gehört. Die restlichen Kinder schliefen kurze Zeit später auch ein.

Die Nacht war allerdings schon am frühen Samstagmorgen wieder vorbei und es begann das große Aufräumen und Verpacken der mitgebrachten Schlafutensilien. Vor allem die Schlafsäcke hatten es in sich und wollten nicht in ihre viel zu kleinen Verpackungen. Als dann alle Isomatten, Schlafsäcke und Kissen transportbereit waren, hatten andere Kinder die Tische schon frühstücksbereit aufgestellt und gedeckt. So konnten wir uns erst einmal mit Butterbrezeln und Kakao stärken.

Um 8.30 Uhr waren dann alle Klassenzimmer wieder in ihrem ursprünglichen Zustand, das Geschirr in der Spülmaschine und die Böden gefegt und es gab keine Spuren mehr von unserer Radionacht, das war natürlich schon ein wenig superheldenhaft! Müde aber glücklich gingen alle nach Hause ins 1. Adventwochenende.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Lehrerinnen Frau Sander und Frau Beck für die Betreuung bei der Radionacht. Ganz herzlichen Dank an die Eltern für die mitgebrachten Obst- und Knabberspenden sowie die Mithilfe beim Frühstück.

Zurück