Ostereierverkauf für Swaziland

Ostereier für Swaziland

Um Waisenkinder in Swaziland (Afrika) zu unterstützen, engagieren sich seit vielen Jahren Kinder, Eltern und Lehrkräfte der Grundschule Feldrennach durch einen gemeinsamen Ostereierverkauf.

In den vergangenen Tagen wurden rund 700 hartgekochte Eier von allen Eltern gespendet. Mit viel Liebe und Hingabe wurden diese - sowie einige zusätzliche Kunststoffeier - von den Kindern gemeinsam mit ihren Lehrerinnen in der Schule gestaltet. Ein Besuch von Dr. Bernhard Huber, der gerade erst von einem Aufenthalt in dem Waisendorf in Afrika zurückgekehrt war, spornte die Kinder natürlich noch zusätzlich an. In allen Klassen wurden daher kleine Kunstwerke aus den Eiern erschaffen, hatten die Kinder doch die Bilder aus Swaziland und die Armut der Kinder dort noch gut im Kopf.

Am 4. April zogen dann insgesamt 14 Schülergruppen in Begleitung von Eltern in Feldrennach und Pfinzweiler mit den Ostereiern von Haus zu Haus und verkauften dabei rund 800 Eier. Oftmals durften sich die Kinder der Grundschule Feldrennach sogar über eine Spende freuen, ohne dass überhaupt ein Ei gekauft wurde.

Alle sind nun gespannt, wie viel Geld für die Dr.-Bernhard-Huber-Stiftung zusammenkommen wird. Nähere Infos zur Stiftung finden sie unter www.zukunftfuerdiewelt.de.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kindern, Eltern und Lehrkräften, bei Dr. Huber für sein Engagement sowie bei allen Spendern und Eierkäufern aus Feldrennach und Pfinzweiler, welche das Projekt „Wir für Swaziland“ zugunsten der Waisenkinder in Afrika unterstützt haben.

Das Ergebnis wird in Kürze hier bekannt gegeben...

 

Bericht: Mathias Greb

Zurück